• 23
  • Feb

Meiden Sie Dinge, die Sie belasten.
Dinge, die Sie belasten nehmen in Ihnen Raum ein. Man könnte auch in “Computersprache” sagen, Negatives macht Ihren Arbeitsspeicher unnötig voll. Dabei ist es ganz egal, ob das negative sie unmittelbar betrifft, oder Freunde vonb ihnen betrifft, oder jemand Ihnen unbekanntes, der irgendwo anders auf dem Globus lebt. Machen Sie Ihren Arbeitsspeicher frei.
Beispiel: Die Nachrichten: Hier sehen Sie in wenigen Minuten meist mehr Leid, als Ihnen selbst (hoffentlich) im ganzen Leben wiederfahren wird. Das belastet Ihr Unterbewusstsein. Schalten Sie einfach etwas später an.

» You can leave a comment, or trackback from your own site.

Leave a Comment

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the word.
Anti-spam image