Archive for Oktober, 2007

positiver denken Tipp #280 – Hallowen

Mittwoch, Oktober 31st, 2007

Hallowen
31.10. auf 1.11. – Halloween – die Nacht der Geister, süßigkeitensammelnder kinder, kerzenlichterleuchteter Jack o’ Lantern-Kürbisse. Alles soll möglichst gruselig sein. Am “All Hallows’ Eve“ (dem Vorabend von Allerheiligen) ist jeder möglichst schaurig und beängstigend verkleidet. Soll man da Angst haben? – denken Sie positiv: So müssen Sie wenigstens die kleinen, frechen, schokoladenverschmierten Gesichter hinter den Masken nicht sehen oder können sich alternativ selbst verkleiden und jemand erschrecken – und obendrein ist vielerorts am tag drauf auch noch Feiertag.

positiver denken Tipp #279 – Wie Sie eine schwierige Aufgabe meistern

Dienstag, Oktober 30th, 2007

Wie Sie eine schwierige Aufgabe meistern

Nichts tun ist der Weg des Schwachen. Wild drauf los agieren ist der Weg des Hazardeuers. Beide werden scheitern.

  • Erkennen Sie die Aufgabe (was ganz genau ist die Aufgabe mit allen ihren Details) und
  • erkennen Sie sich selbst (Stärken, Schwächen, … ),
  • sehen Sie daraus möglicherweise resultierende Risiken vorher und wenden Sie sie ab, bevor sie eintreten.
  • machen Sie einen Plan und führen Sie den Plan schrittweise aus.

positiver denken Tipp #278 – Perspektivenwechsel: Erfolg

Montag, Oktober 29th, 2007

Du musst dem Erfolg nicht hinterherlaufen. Er wird von der Person angezogen die Du sein wirst.

positiver denken Tipp #277 – Indian Summer

Sonntag, Oktober 28th, 2007

Indian Summer
Indian Summer – der Sommer der Indianer – sicherlich eine sehr schöne Jahreszeit: Buntes laub in allen Farben in weichen Sonnenstrahlen laden ein das Auge über die Wälder streifen zu lassen. Die leichten Bewegungen der Blätter im Herbstwind, die frische Luft und das Rascheln des Laubs unter den Füßen. Ist das nicht etwas herrliches?!! – Denken Sie positiv! – Das können Sie auch haben. Also: Computer aus und ab ins Freie!!!. Los gehts.

positiver denken Tipp #276 – (Gedicht)

Samstag, Oktober 27th, 2007

Gedicht

Ich mach, was ich kann und liebe das Leben
mich täglich verbessern ist mein Streben.
Ich wirke gut und das Gute durch mich
verantwortlich ist jeder für sich
und auch für andre wünscht man nur Gutes,
mit der Liebe in sich und vollen Mutes
kommt man durch alle Tiefen im Leben
wie auf den Höhen mit Demut im streben.
FG

positiver denken Tipp #275 – Spieglein, Spieglein an der Wand (Gedicht)

Mittwoch, Oktober 24th, 2007

Spieglein, Spieglein an der Wand

Spieglein, Spieglein an der Wand,
Dein Lächeln ist in meiner Hand.
Will ich Dich froh und lächelnd sehn,
dann muß ich meines Weges gehn
und immer das voll Freud erkennen,
was andere das “Schicksal” nennen,
im Schlechten auch das Gute schauen
und auf die eigne Hilfe bauen,
Proaktiv den Tag beginnen
und – gehts mal nicht – mich drauf besinnen,
dass letztlich voller Zuversicht
ein Lächeln kommt auf Dein Gesicht.

FG

positiver denken Tipp #274 – entfliehen Sie der Hektik des Alltags

Dienstag, Oktober 23rd, 2007

entfliehen Sie der Hektik des Alltags
Gönnen Sie Sich am Wochenende mal Ruhe und Entspannung. Ein warmes Bad, Schlafen, Nichtstun, Bummeln, Nichts denken. Das läßt auch Ihren Geist entspannen und hilft Ihnen so positiver zu denken.

positiver denken Tipp #273 – Genießen Sie Ihr Essen

Montag, Oktober 22nd, 2007

Genießen Sie Ihr Essen
Schlingen Sie nicht rein, futtern Sie nicht einfach z.B. das Kantinenessen. Freuen Sie sich über das Essen. Stellen Sie sich vor, wie viel Mühe darin steckt. Nicht nur der Koch, sondern z.B. auch der Gemüsehändler und der gemüse-anbauende Bauer, die Leute im Strom, Wasser- und Elektrizitätswerk, die Küchenhilfe. Alle haben Sie ihre Energie, Kraft und Ihre Ideen reingesteckt um Ihnen das Essen zuzubereiten. Hätte man ein solches Mal im Mittelalter haben wollen, hätte man warscheinlich mehrere Dutzend Leute gebraucht und ein solches Mal währe nur einem Fürsten vorbehalten gewesen.

positiver denken Tipp #272 – alles zu teuer?

Sonntag, Oktober 21st, 2007

Sie denken, bei Ihnen ist alles zu teuer?.

Falls Sie in Moskau leben, haben Sie recht. Andernfalls: Schauen Sie doch mal hier, die Liste der Cost of Living von Mercer. Also: denken Sie positiv: Hier – bei Sich zuhause – bekommen Sie was für ‘s Geld

positiver denken Tipp #271 – Schaffen Sie Ordnung.

Samstag, Oktober 20th, 2007

Schaffen Sie Ordnung.

Unordnung belastet und kostet Zeit. Nehmen wie als Beispiel etwas simples, wie eine Besteckschublade. Nehmen wir an, Sie müssten jedes mal wenn Sie einen Kaffeelöffel suchen, alle Suppenlöffel, Gabeln, Messer, Kuchenmesser, etc. durchstöbern um an Ihren Kaffeelöffel zu kommen. Das ist unangenehm und hält sie von wichtigerem ab. Nehmen Sie sich irgend etwas überschaubar großes (Schreibtisch, Besteckschublade, Kleiderschrank, Handtasche, Aktenkoffer, Kühlschrank …) und räumen Sie auf. (Alles raus, säubern, brauchbares wieder ordentlich rein) – ein schnelles Erfolgserlebnis. Sie werden zufrieden sein und das wirkt sich positiv auf Ihr Denken und Befinden aus.