• 21
  • Feb

positiver denken Tipp #325 – Verabschieden Sie sich von “Ja, aber…”

Oftmals hört man bei kreativen Vorschlägen das berühmte “Ja aber”.

Betrachten wir diese Worte mal im Kontext der Optionen ja/nein bzw. aber/und. Es ergeben sich vier Möglichkeiten:

  • Nein und
  • Nein aber
  • Ja aber
  • Ja und

www.positiverdenken.de JA ABER NEIN ABER NEIN UND JA UND

Die vier Optionen sind unterschiedlich farblich markiert. Grün ist bedeutet “besonders positiv”, gelb bedeutet “im richtigen Moment anwendbar” und rot bedeutet “Tipp: NIE verwenden”.

JA UND
Dies ist die richtige Begrüßung für eine neue, kreative Idee

NEIN ABER
Dies ist die richtige Antwort, wenn die Idee nach subjektiver Meinung nicht umsetzbar ist, aber es eine andere (zu nennende) alternative Option gibt.

JA ABER
zeigt die Verworrenheit im geist desjenigen der das “Ja aber” verwendet. Einerseits stimmt das ja der Idee zu, andererseits zählt das Aber Gründe auf warum die Idee nicht funktioniert. Suche Die Möglichkeit, nicht das Problem!

NEIN UND
Nein Und ist das völlig verquere Totredeargument – “Nein das machen wir nicht und außerdem …”

Ergo: www.positiverdenken.de empfielt: Verabschieden Sie sich von den Formulierungen JA ABER und insbesondere von NEIN UND.

» You can leave a comment, or trackback from your own site.

Leave a Comment

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the word.
Anti-spam image