• 25
  • Mrz

die Vakuumtheorie
Die Vakuumtheorie verdeutlicht, warum positives Denken so wichtig ist:
Das Menschliche Gehirn ist in der Lage Informationen zu verarbeiten. Das ist nichts besonderes. Das kann so ziemlich jede Kreatur. Das besondere ist, dass der Mensch in seinem Gehirn gezielt diejenigen Informationen verarbeiten kann, die er verarbeiten möchte. Offenbar scheint diese Informationsverarbeitungskapazität immer präsent zu sein, wie ein Vakuum. Kommt ein Gedanke in das Vakuum, wird er verarbeitet – man konzentriert sich auf den Gedanken. Das Gehirn ist dann in diesem Moment quasi “belegt”. Auf diese Weise können negative wie auch positive Gedanken verarbeitet werden.
Warum ist positives Denken nun so wichtig? Ganz einfach, mit negativen Gedanken gefüllt, ist die Informationsverarbeitungskapazität an ihrer Grenze. Das Vakuum ist nicht mehr leer, sondern gefüllt. Der Kopf ist schwer, es kostet Kraft. – Wer will das schon?! Also: Füllen Sie Ihr Gehirn lieber mit positiven Gedanken!

» You can leave a comment, or trackback from your own site.

Leave a Comment

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the word.
Anti-spam image